top of page

Ziegenmilchseife: Warum auch du sie nutzen solltest



Immer wieder hört man von Ziegenmilchseifen und wie pflegend sie sind. Doch was steckt hinter dem Ziegenmilch-Mythos?


Ziegenmilchseife ist in der Tat sehr pflegend. Das liegt nicht nur daran, dass in der Milch nährstoffreiche Fette enthalten sind, sondern weil sie einen besonders zarten Schaum macht, der nicht zu stark reinigt und somit auch keine hauteigenen Proteine - die wichtig für die Haut sind - wegwäscht.


Bei unseren Ziegenmilchseifen verwenden wir Bio-Ziegenmilch aus Andechs, die wir in unserer Seifenlauge verarbeiten. Hier verwenden wir entweder 100% Ziegenmilch als Basis oder anteilig zu einer anderen Laugenflüssigkeit.


Unsere Kaffee-Ziegenmilchseife zum Beispiel setzt sich aus einem Gemisch aus Kaffee, Ziegenmilch und einer Mixtur verschiedener pflanzlicher Öle zusammen, während unsere Ringelblumen Ziegenmilchseife rein aus der Milch und den pflanzlichen Ölen besteht.


Ziegenmilchseife eignet sich im Übrigen auch zur Pflege von empfindlicher oder auch neurodermitischer Haut. Hier empfehlen wir vor allem unsere Milchziege, die vollkommen unbeduftet und somit völlig frei von jeglichen reizenden Stoffen ist. Hier haben wir tatsächlich schon häufig gutes Feedback von unseren Kunden bekommen.


Eine weitere gute Nachricht ist, dass die Ziegenmilch in den Seifen keinen unangenehmen Duft hinterlässt. Oft werden wir gefragt, ob die Seifen denn nach Ziege riecht, das lässt sich jedoch zum Glück verneinen. Eine Ziegenmilchseife, die unbeduftet ist, riecht genauso wenig wie eine unbeduftete Seife ohne Ziegenmilch.


Fazit: Hast du also besonders trockene Hände, empfindliche und gereizte Haut eignet sich Ziegenmilchseife gut für dich. Natürlich kann auch jede:r andere Ziegenmilchseife und ihre pflegenden Eigenschaften genießen.


Stöber durch unser Angebot an Ziegenmilchseife und finde die perfekte für einen Geschmack und Bedarf.



71 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page